Sie sind hier: Kirche mit dir

Wochenimpuls: Träume erfüllen

Hinter uns liegen einige Wochen, in denen das Leben träger geworden war. Die Ausgangsbeschränkungen haben zu mehr Passivität gezwungen.

Hinter uns liegen einige Wochen, in denen das Leben träger geworden war. Die Ausgangsbeschränkungen haben zu mehr Passivität gezwungen. Und ich wette, dass der eine Schüler oder die andere Schülerin etwas mehr geschlafen hat – und dabei denn einen oder anderen Traum geträumt. Die eigentlichen und wesentlichen Träume aber haben ihre Wirkung nicht im Schlaf, sondern wenn wir wach sind.

So heißt es in einem jüdischen Sprichwort, das ich euch mit auf den Weg durch die Tage dieser Woche schicken möchte:

 

Wenn du deine Träume erfüllt sehen möchtest,

darfst du nicht schlafen.

Barbara Zimmer-Schuch