Sie sind hier: Kirche mit dir

#Impuls des Tages: Dienstag, 31. März

Impuls des Tages: Unsere Schulpfarrerinnen Dorothee Lorentz und Barbara Zimmer-Schuch schicken uns mit Impulsen in jeden neuen Tag.

Handy, Computer, Tablet ….. Fluch oder Segen?                         

Wie oft habe ich die elektronische Geräte wie Handy, Tablet oder Computer schon verflucht.

Psychologen, Neurobiologen, Neurologen und Psychiater sprechen seit geraumer Zeit von digitaler Demenz, die man vermehrt bei Jugendlichen feststellen könne…

Von Suchtverhalten ist bisweilen bezüglich dieser Medien die Rede.

Wie oft konnte ich diesen Theorien und Meinungen zustimmen.

Und wer weiß, ob nicht der eine Schüler oder die andere Schülerin lieber doch an dem Handy sitzt, sich YouTube ansieht, am Computer zockt, aus Langeweile, statt die jetzt gestellten Aufgaben zu erledigen?!

Aber so am Tag 15 der Ausgangsbeschränkungen, wenn man die Kontakte und Gespräche und Treffen mit Freunden und Bekannten vermisst, dann können diese schon so häufig verdammten Dinger zu einem Segen werden. Wie schön ist es, wenn man sich verabreden und nach langer Zeit mal wieder sehen kann – per Skype. Da verabredet man sich zu einer bestimmten Uhrzeit, setzt sich vor den Computer oder das Tablet, nicht an einem Ort, sondern jeder an seinem Lieblingsort, und telefoniert mit Bild – und schon ist es, als säße man zusammen, hat Blickkontakt, kann dem Gegenüber in die Augen sehen; sieht die Kaffee- oder Teetasse; so als wäre man in einem Raum. Nähe ist geschaffen – darin sehe und erfahre ich zur Zeit den Segen dieser Medien. Gut, dass wir sie in diesen Zeiten haben. Denn mehr denn je ist der Kontakt und das Gespräch nötig.

Einen schönen Tag wünsche ich allen und vielleicht entdeckt der eine oder die andere ja den Segen diese Möglichkeiten für diese Zeiten.

 

Mit den besten Wünschen für diesen Tag,

Barbara Zimmer-Schuch

Haben Sie es schon probiert? Gemeinsam Kaffee trinken, obwohl jeder bei sich zuhause sitzt? Bildnachweis: Geralt/Pixabay.com