Sie sind hier: Kirche mit dir

ACK: Vom Sofa aus auf den ganz persönlichen Pilgerweg

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland stellt ihre App zum Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens vor.

Frankfurt. Anlässlich des 3. Ökumenischen Kirchentags stellte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) ihre neue Pilgerweg-App vor, die Pilgererfahrungen im Alltag ermöglicht.

Digital pilgern – geht das? Na klar! Der digitale Pilgerweg ist ein vollkommen neuartiges Format. Wer diese App nutzt, startet an einem Montag und geht einen siebenwöchigen Pilgerweg. Jeden Wochentag erhalten die Pilgerinnen und Pilger Impulse rund um das Thema Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Wöchentliche Herausforderungen können helfen, neue, gute Gewohnheiten im Sinne des Pilgerwegs einzuüben – z.B. eine Woche ohne Plastikverpackungen.

Jeden Tag laufen die Pilgerinnen und Pilger mindestens 30 Minuten. Dabei misst die App die zurückgelegte Strecke. Da es sich aber auch um eine innere Pilgerreise handelt, kann diese Zeit anders genutzt werden: Stille Zeit, Meditation oder einfach in Ruhe nachdenken über den Impuls des Tages. Außerdem können Pilgerinnen und Pilger auf dem Weg miteinander in Kontakt treten, Spuren hinterlassen und einander helfen.

Am Wochenende kommen sie in eine Herberge. Diese virtuellen Herbergen werden von Kirchen, Gruppen und Initiativen gestaltet, oft gemeinsam mit ökumenischen und/oder internationalen Partnerinnen und Partnern. Erzpriester Radu Constantin Miron, Vorsitzender der ACK in Deutschland, sagt zu diesem innovativen Projekt des ökumenischen Miteinanders: „Die Pilgerweg-App ist ein einzigartiger, unkonventioneller und in dieser Form völlig neuer Weg für alle, die nicht für längere Zeit aus ihrem Alltag aussteigen können und doch eine tägliche Auszeit mit vielen Impulsen zu den Themen Gerechtigkeit und Frieden suchen.“

Wie kann ich digital pilgern?

Gepilgert werden kann bereits online über die Homepage: www.pilgerwegapp.com. Pandemiebedingt wird die App dann ab Juni 2021 auch im AppStore oder über GooglePlay verfügbar sein. Ein Erklärvideo zur App findet sich unter: https://vimeo.com/user3945414/review/539631938/b34eec2aa4

Weitere Informationen: www.oekumene-pilgerweg.de

Die App nimmt den Gedanken des Pilgerwegs der Gerechtigkeit und des Friedens des Ökumenischen Rates der Kirchen auf, zu dem die Vollversammlung 2013 in Busan / Südkorea eingeladen hat. Daher ist die App ein Beitrag, ökumenische Themen in die digitale Welt zu überführen und zugleich auf die Gegenwartsrelevanz von Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung hinzuweisen. Die Pilgerweg-App wurde in Zusammenarbeit mit Okay Factor - Agentur für Non Profits, Berlin, https://okayfactor.com/, entwickelt. Die Entwicklung der Pilgerweg-App wird gefördert von:

  • Brot für die Welt
  • Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) – Projektstelle Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens
  • Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) - Digitalinnovationsfonds
  • Katholischer Fonds

Stichwort: ACK – Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland repräsentiert etwa 50 Millionen Christinnen und Christen in Deutschland, ihr gehören 18 Kirchen an, weitere sieben Kirchen sind Gastmitglieder, fünf ökumenische Organisationen haben Beobachterstatus. Schwerpunkte der Arbeit der 1948 gegründeten ACK sind die theologische Reflexion, das Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung sowie das gemeinsame Gebet und der Kontakt zu anderen ökumenischen Organisationen. Die ACK gestaltet dazu unter anderem den jährlichen zentralen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen, sie richtet den Ökumenischen Tag der Schöpfung (in der Regel am ersten Freitag im September) aus, und auch die Vergabe des Ökumenepreises der ACK liegt in ihren Händen. Mitglieder, Gastmitglieder und Beobachter entsenden Delegierte in die Mitgliederversammlung, die in der Regel zweimal im Jahr zusammenkommt. Derzeit ist Erzpriester Radu Constantin Miron Vorsitzender. Die Geschäftsstelle der ACK in Deutschland, „Ökumenische Centrale“, hat ihren Sitz in Frankfurt am Main.

Im Internet:www.oekumene-ack.de

Wo jede/r seine/ihre Pilgerreise startet, ist in diesem Jahr sehr unterschiedlich und doch bei allen gemeinsam: Los geht es auf jeden Fall in der APP. Bildnachweis: bearbeiteter Screenshot von www.pilgerwegapp.com