Sie sind hier: Kirche mit dir

Das große Krabbeln in der Kita Tiefenstein

Vor zwei Jahren hat sich die Kita - wie über 200 Privatpersonen, Kommunen und Einrichtungen auch - um die Patenschaft eines "OIE-Heimatliebe"-Insektenhotels beworben. Nun steht es endlich.

Idar-Oberstein. Was summt, brummt, flattert, krabbelt und wuselt denn da? In der Evangelischen Kindertagesstätte Tiefenstein ist die Antwort klar: Schmetterlinge, Wildbienen, Ohrwürmer, Wespen, Florfliegen und Marienkäfer sind die neuen „Untermieter“ auf dem Spielplatz der Kita. Auf einem geschützten, sonnendurchfluteten Fleckchen auf dem Außengelände steht seit Kurzem ein rund zwei Meter hohes und sehr geräumiges Insektenhotel aus Nadelholz. Und das wird gerade bevölkert: im Sommer als Nistplatz und in der kalten Jahreszeit als Winterquartier.

Die Kita Tiefenstein ist eine von mehr als 200 Bewerbern, die sich beim Energieversorger OIE um die Patenschaft für ein Insektenhotel beworben haben. Damit Privatleute, Kommunen und Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten an ein Insektenhotel kommen, sind die Kunden der OIE gefragt: Entscheiden sich 200 Kund*innen für „OIE-Heimatliebe“-Strom, wird einem Bewerber ein Insektenhotel gestellt. Seit dem Sommer 2020 läuft die Aktion. Gleich zum Auftakt hatten sich so viele Gemeinden, Privatleute und Einrichtungen um eine Patenschaft für ein Insektenhotel beworben, dass die Warteliste auf ein beträchtliches Maß angewachsen war. Die Insektenhotels wurden in Zusammenarbeit der OIE mit dem Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) am Umwelt-Campus Birkenfeld (UCB) entworfen und werden von der Gemeinnützigen Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft im Landkreis Neunkirchen (AQA gGmbH) angefertigt.

Dass die Kita Tiefenstein nun endlich zu den Glücklichen zählt, finden die Kinder – wie man auf unserem Bild sehr gut erkennen kann – top. Ihre Aufgabe war es, sich um einen geeigneten Stellplatz zu bemühen. Das haben sie mit Hilfe ihrer Erzieher*innen bereits getan. Nun geht es darum, sich um die Pflege des Insektenhotels zu kümmern. Der größte und interessanteste Teil der „Arbeit“ dürfte natürlich darin bestehen, die Tiere beim Ankommen und Verlassen des Hotels zu beobachten. Darauf freuen sich die Kleinen und die Großen der Kita schon am meisten.

Hier geht es zu unserer Kita:

Wir haben hier eine eigene Homepage

Wir können auch Freunde auf Facebook werden (klicke hier auf den Link zur externen Seite. Beachte dabei aber unsere Datenschutz-Bestimmungen)

Die Kinder sind begeistert vom schicken Hotel für die Insekten. Bildnachweis: Melanie Kaufmann, Kita Tiefenstein