Sie sind hier: Kirche mit dir » Erziehung & Bildung » Unsere Kitas » Kita Wurzelwerk

Evangelische Kindertagesstätte Wurzelwerk

Unser Platzangebot

Unser Betreuungsangebot umfasst 75 Plätze für Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt. Von den 75 Plätzen sind 34 Ganztagsplätze mit warmem Mittagessen.

Offene Arbeit als gelebter Alltag

„Solange die Kinder klein sind, gib Ihnen Wurzeln, sind sie erst größer, gib Ihnen Flügel“
                                                                                                                      ( Indianische Sprichwort)

Dieser Leitsatz spiegelt unsere tägliche Arbeit wider. Es ist an uns den Kindern Wurzeln zu geben, ihnen Halt und Sicherheit zu vermitteln und sie dabei zu unterstützen selbständig und selbstsicher zu werden.

Offene Arbeit ist seit Januar 2005 pädagogische Praxis in unserer Kindertagesstätte, diese wird immer wieder evaluiert und weiterentwickelt. Unsere Kinder können die ganze Kindertagesstätte als Ort des Spielens und aktiv sein nutzen, sie haben die Möglichkeit nach ihren Bedürfnissen und Neigungen zu spielen, ihr Können zu erproben und neue Erfahrungen zu sammeln. Hierfür stehen ihnen vier Aktionsräume und ein großzügiges Außengelände zur Verfügung.

Offene Arbeit setzt die Schaffung von Strukturen voraus, gemeinsam mit den Kindern entwickeln wir für bestimmte Situationen und Räume Regeln und setzen einen zeitlichen Rahmen. Durch das Strukturieren des Alltags geben wir den Kindern, Eltern und uns selbst Sicherheit und Orientierung

 

Die Kindertagesstätte – Ein Ort zum Wohlfühlen

In unserer Kindertagesstätte machen Kinder und ihre Familien die wichtige Erfahrung „Ich bin willkommen, so wie ich bin und werde ernst genommen“. In der Unterschiedlichkeit der Kinder sehen wir die Chance miteinander zu leben und voneinander zu lernen.

Die Kindertagesstätte – Ein Ort, an dem Kinder selbstbestimmt und selbständig leben

Um unsere Kindertagesstätte als Lern-, Lebens- und Begegnungsort zu gestalten, ist es uns ein Anliegen, Kinder mit ihren Themen ernst zu nehmen. Wir unterstützen die Kinder im täglichen Ablauf und geben ihnen ganz nach ihren Bedürfnissen Hilfestellung und Unterstützung um selbständig zu werden und sich weiter zu entwickeln.

Die Kinder haben Raum und Zeit, um ihren Bedürfnissen selbstbestimmt nachzugehen und ihr Lerntempo ihrer momentanen Entwicklungsphase anzupassen. Die Kinder sollen sich frei entfalten können, um ihre Fähig- und Fertigkeiten zu entwickeln.

  • Die Kindertagesstätte – Zusammensein unter einem schützenden Dach

Religiöse Erziehung ist das Fundament unseres täglichen Miteinanders. Zusammenleben und miteinander umzugehen prägt die Kinder in ihrem Glauben. Die Kinder machen lebendige Erfahrungen mit dem Glauben, wie z.B. Liebe, Vertrauen, Verständnis, Vergebung und Neuanfang und erleben sich so als Menschen Gottes.
Die Achtung und der Respekt gegenüber unserer Umwelt, unserer Erde, unserer Natur sind Werte, die zum „Christsein“ dazugehören. So bringen wir den Kindern nahe, Schöpfung bewusst wahrzunehmen, Augen und Ohren offen zu haben für das, was auf der Erde und in unserem unmittelbaren Umfeld passiert.
Wir machen die Kinder mit den Inhalten und Traditionen des Kirchenjahres vertraut. Durch Besuche in der Kirche, gemeinsames Gestalten von Gottesdiensten sowie das Erarbeiten von biblischen Geschichten wird Glauben und Religion für die Kinder greifbar und anschaulich.

Beziehungsarbeit

Wir möchten, dass sich die Kinder bei uns im Kindergarten wohl, geborgen und sicher fühlen. Das fordert von uns als Erzieherinnen, das Kind als Ganzes zu sehen und ihm mit Einfühlungsvermögen und Empathie zu begegnen. Wir sind offen für die Sorgen, Wünsche und Ansprüche jedes einzelnen Kindes und sehen es als gleichwertigen Partner.

Wir haben Vertrauen zu den Kindern. Wir begegnen ihnen mit Wertschätzung, Wärme und Herzlichkeit. Denn nur dort, wo man Vertrauen entgegenbringt, können Kinder Selbstvertrauen entwickeln.

Mit dem Eintritt in die Kindertagesstätte beginnt für uns die Beziehungsarbeit. Bei der Eingewöhnung baut die Bezugserziehrin Schritt für Schritt eine Bindung zwischen ihr und dem Kind auf und bindet die Eltern als ein weiteres Teil dieses Bindungsdreiecks ein. Nach Möglichkeit begleitet die Bezugserzieherin das Kiind und seine Familie von Beginn der Kindergartenzeit bis zum Schuleintritt, dass ermöglich allen eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Beobachtung und Dokumentation – Der Bildungsordner

In unserem Haus nehmen wir die Kinder in alltäglichen Situationen aufmerksam wahr. Jedes Kind bringt seine individuellen Stärken und Fähigkeiten ein und erlebt dadurch seine eigenen Lern- und Entwicklungsschritte. Wir beobachten die Kinder im Spiel, im Kontakt mit anderen, im Umgang mit verschiedenen Materialien und in alltäglichen Situationen. Hierbei erweitern die Kinder ihre grob- und feinmotorischen Fähigkeiten, sowie sprachliche und soziale Kompetenzen. Erlebtes und Gelerntes wird in Bildungs- und Lerngeschichten in den Bildungsordnern der Kinder schriftlich und mit Fotos festgehalten. Dieser Ordner begleitet das Kind während seiner gesamten Kindergartenzeit und erfasst die individuellen Bildungsprozesse und Lernfortschritte der Kinder. Jedes Kind arbeitet aktiv an der Gestaltung seines Bildungsordners mit.

Die Bezugserzieherin ist verantwortlich den Ordner mit den individuellen Geschichten des Kindes zu füllen und nimmt diesen als Grundlage für die jährlich stattfindenden Entwicklungsgespräche.

In unsere Kindertagesstätte arbeiten derzeit:

  • 4 Erzieherinnen in Vollzeit
  • 5 Erziehrinnen in Teilzeit
  • 2 Fachkräfte Sprache
  • 1 Hauswirtschaftskraft
  • 1 Reinigungsfrau
  • 1 Auszubildende in Teilzeit
  • 1 Berufspraktikantin

Unser tägliches Miteinander

In unserem offenen Haus hat das freie Spiel einen hohen Stellenwert. Die Kinder sollen während eines Morgens möglichst ausdauernd und ungestört spielen können. Sie haben die Möglichkeit ihre Lebenswelt in ihrem Tempo zu erkunden und zu entdecken. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, das freie Spiel so wenig wie möglich zu unterbrechen. Jedoch braucht es in einem offenen Haus feste Strukturen im Tagesablauf die den Kinder Orientierung geben und die jeden Tag gleich sind.

  • Morgenkreis
    Unser Morgenkreis findet jeden Morgen um 9.00 Uhr in allen Aktionsräumen der Kita statt und ist fester Bestandteil des Tagesablaufes.
  • Altersgruppentreffen
    Einmal in der Woche treffen sich die Kinder einer Altersgruppe mit jeweils 2 festen Erziehrinnen. Hier werden dem Alter entsprechende Themen besprochen und erarbeitet, Lieder gesungen und Spiele gespielt.
  • Jesuskreis
    Einmal in der Woche findet der Jesuskreis statt. Geschichten rund um die Bibel und unseren Glauben werden erzählt, vorgelesen und mit verschiedenen Materialien dargestellt.
  • Spielekreis
    Im Spielekreis bietet unsere Fachkraft für Sprache wöchentlich Lieder, Spiele und Bewegungsgeschichten an, die die Kinder zum Mitmachen und Mitsingen anregen.
  • Riesenturnen
    Wöchentlich findet das Riesenturnen statt, das bedeutet, für die Kinder im letzten Kindergartenjahr findet ein angeleitetes Turnangebot statt.

Mahlzeiten haben einen hohen Stellenwert in unserer Pädagogik, denn nur wer satt ist, kann seinen Bildungshunger stillen. Frühstück und Mittagessen findet in familiärer und beziehungsvoller Atmosphäre statt.

Wir bieten für alle Kinder täglich ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet an, welches wird nach Möglichkeit von zwei Erzieherinnen begleitet, die den Kindern ihre Hilfe anbieten und ihre Selbständigkeit durch wiederholtes Unterstützen anregen.

Unser Mittagsessen erfolgt in mehreren Kleinruppen, da es uns ein Anliegen ist, die Essensituation für die Kinder so angenehm und wertvoll wie möglich zu gestalten. Die Kinder nehmen sich selbständig und entscheiden eigenverantwortlich, wieviel und was sie essen möchten. Probieren ist kein Zwang.

 

Arbeiten in der Kindertagesstätte Wurzelwerk - freie Stellen

Hier finden Sie uns...

Kontakt

Evangelische Kindertagesstätte Wurzelwerk
Leipziger Straße 31
55743 Idar-Oberstein

Mailkontakt

Leitung: Claudia Junker

Telefon: 06781-24 277

Träger

Vekio


Öffnungszeiten:

Ganztags: 7.00-17.00 Uhr
Teilzeit: 7.00 bis 12.30 Uhr /14.00 bis 16.00 Uhr
Mittwochs 7.00-14.30 Uhr