Sie sind hier: Kirche mit dir » Erziehung & Bildung » Unsere Kitas » Kita Tiefenstein

Evangelische Kindertagesstätte Tiefenstein

Unser Betreuungsangebot

Wir haben insgesamt 65 Plätze.

Davon sind 24 Ganztagsplätze und 41 im verlängerten Vormittagsangebot.

Darin enthalten sind 19 Plätze für Kinder unter 3 Jahren.

Unser Team:

  • 4 pädagogische Fachkräfte in Vollzeit
  • 5 pädagogische Fachkräfte in Teilzeit
  • 1 Fachkraft Sprache Bund und Land
  • 1 Hauswirtschaftskraft
  • 1 Reinigungskraft
  • 1 BFDler
  •  zeitweise Praktikanten im Rahmen ihrer Schul- und Berufsausbildung

 


Qualifikationen in unserem Team:

  • staatl. Anerkennung als Erzieher/in
  • Diplom-Pädagogin
  • Bachelor in Erziehungswissenschaften
  • Leitungsfunktionskurs
  • Praxisanleitung
  • Fachkraft U-3-Bereich
  • Fachkraft "Offene Arbeit"
  • Theologischer Grundkurs
  • Begabungspädagogische Fachkraft
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Ersthelfer
  • Fachkraft "Sprachliche Bildung"
  • Marte-Meo Practicioner

Folgende Bereiche stehen in unserer Einrichtung für die Arbeit mit Kindern und Familien zur Verfügung:

  • Empfangsbereich
  • Frühstücksbereich
  • Abenteuerland (Nestgruppe)
  • Bauzimmer
  • Malzimmer
  • Turnhalle
  • Schlafraum
  • 2 Waschräume mit Wickelbereich
  • naturnaher Erlebnisspielplatz ("Rutschbahnspielplatz")
  • Sandspielplatz

 

Außerdem stehen uns folgende Erfahrungsräume zur Verfügung:

  • Öffentlicher Spielplatz am Gemeindehaus
  • angrenzende Kirche/ Gemeindehaus
  •  fußläufig erreichbare Waldgebiete und Bachläufe

Offene Arbeit

Unserer Einrichtung hat ein offenes Konzept. Es gibt verschiedene Funktionsräume mit unterschiedlichen Angeboten. Die Kinder wählen sich während der Freispielzeit ihren Erfahrungsraum, Spielpartner und Material selbst aus. Während des Freispiels sollen die Kinder möglichst ungestörte und ausdauernde Spielsituationen erleben können. So haben sie die Möglichkeit ihre Lebenswelt in ihrem eigenen Tempo zu entdecken. Wir haben uns bewußt dafür entschieden das Freispiel wenig zu unterbrechen, jedoch brauchen Kinder auch feste Strukturen im Tagesverlauf die Orientierung geben.

Religonspädagogik

Kinder begegnen der Welt grundsätzlich offen. Auf der Basis lebensbejahender und christlicher Grundüberzeugungen entwicklen sie Vertrauen in das Leben. Um ihrer Lebenswelt Struktur und Orientierung geben zu können, brauchen Kinder Werte. Unsere ev. Kita bietet Kindern über Rollenspiel, Geschichten aus der Bibel, christliche Rituale und Feste dem Sinn des Lebens nachzuspüren. Wiederkehrende Feste im Jahresablauf spielen im Alltag eine wichtige Rolle. Wir gestalten 2 Gottesdienste im Jahr sowie alle 6-8 Wochen Andachten. Auch Familien aus anderen Kulturen sind herzlich eingeladen. Sie bereichern durch ihre kulturelle Identität unseren Alltag in der Kita und schenken uns einen anderen Blick auf die Welt.

Waldpädagogik

Unser Leben, das Leben unserer Kinder wird zunehmend belastet durch Stress, Hektik 
und Lärm. Technik und Medien bestimmen zusehends unseren Alltag. Besonders wichtig ist es uns deshalb, die Natur in unsere tägliche Arbeit einzubinden. 

Die Natur bietet den Kindern neue Herausforderungen. Andere Fertigkeiten als in der Kita sind hier gefragt. Unebene Wege mit Wurzelwerk und herabhängenden Ästen erfordern ein anderes Gleichgewichtsgefühl und die gesamte Aufmerksamkeit. Gestrüpp, Abhänge oder auch ein kleiner Wasserlauf müssen überwunden werden. In der Natur müssen die Kinder sich stärker mit ihrer Umgebung und ihren eigenen Fähigkeiten auseinandersetzen. Sie sind motorisch aktiver, finden kein vorgefertigtes Spielmaterial. Der Umgang mit dem Naturmaterial fördert Phantasie, Kreativität und Selbständigkeit. Gleichzeitig erfordert das Spielen in der Natur viel mehr Absprachen untereinander und stärkt somit das Sozialverhalten. Im täglichen Umgang mit der Natur und mit Naturmaterialien erleben die Kinder hautnah die sich wiederholenden Abläufe ihrer Umwelt. Sie spüren den tatsächlichen Rhythmus der Jahreszeiten, die unterschiedlichen Qualitäten von Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Sie erleben das Wetter: Sonne, Regen, Wind, Schnee und Kälte. Sie beobachten das Entstehen, Wachsen und Vergehen. So bekommen sie ein Empfinden für die Kreisläufe in der Natur und dafür, dass alles seine eigene Zeit hat.   

Deshalb nutzen wir unser naturnahes Außengelände zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter als zusätzlichen Gruppenraum. Außerdem gibt es einmal pro Woche einen Waldtag, bei dem eine kleine Gruppe von Kindern gemeinsam mit den Erzieherinnen das Umfeld der Kita und die nahegelegenen Wälder erkundet. 1x im Jahr verlegen wir für 2 Wochen den gesamten Kindergartenbetrieb zum Sport- und Freizeitgelände "Im Staden" mit seinem Bachlauf und dem angrenzenden Wald.

Die Bedürfnisse und das Wohlbefinden Ihres Kindes stehen während der Eingewöhnung im Mittelpunkt. Sie als Eltern begleiten Ihr Kind in dieser Phase und erleichtern ihm so den Übergang. Das Ziel der Eingewöhnung besteht darin, während der Anwesenheit der Bezugsperson eine Beziehung zwischen Kind und pädagogischer Fachkraft  aufzubauen. Diese gibt Ihrem Kind Sicherheit und nur unter der Voraussetzung einer stabilen und verlässlichen Beziehung ist es Ihrem Kind möglich, sich mutig auf neue und unbekannte Situationen bei uns einzulassen. Dazu schafft die Bezugserzieherin eine Atmosphäre, in der sich das Kind angenommen, beschützt und geborgen fühlt. Die Dauer der Eingewöhnungsphase orientiert sich an den Bedürfnissen Ihres Kindes. 

Die Bezugserzieherin begleitet das Kind und die Familie bis zum Schuleintritt und dokumentiert die Entwicklung des Kindes in seinem Portfolioordner. 

Da wir nach dem offenen Konzept arbeiten, wachsen bereits unsere jüngsten Kinder in ihrem eigenen Tempo in unser und den gemeinsamen Alltag hinein.

Wir beobachten die Kinder beim Spiel, im Kontakt mit Anderen und im Umgang mit Materialien. Jedes Kind hat individuelle Stärken und Fähigkeiten und erlebt dadurch seine eigenen Lern- und Entwicklungsschritte. Es erweitert grob- sowie feinmotorische Fähigkeiten sowie sprachliche und soziale Kompetenzen.

Erlebtes wird im Portfolio (Kinderordner) schriftlich und mit Fotos festgehalten. Der Kinderordner begleitet das Kind durch seine komplette Kitazeit und erfasst individuelle Bildungsprozesse und Lernfortschritte der Kinder. Jedes Kind arbeitet an seinem Ordner aktiv mit und entscheidet auch wer diesen einsehen darf und was hinein kommt.

Unsere Beobachtungen sind die Grundlage für die jährlichen Entwicklungsgespräche.

 

Als evangelische Kindertagesstätte gehören regelmäßige Andachten und Gottesdienste ( ca. alle 6-8 Wochen) zu unserem Angebot.

Außerdem finden 1x im Jahr unsere 14-tägigen Waldwochen statt, bei denen wir den gesamten Tagesstättenbetrieb rund um das Sport- und Freizeitgelände "Im Staden" und den angrenzenden Wald verlegen.

Unsere Jahresplanung findet gemeinsam mit Kindern, Eltern und dem Gemeindepfarrer statt. 

 

 

 

 

7.00 Uhr bis 11.00 Uhr: freies Frühstück (Lunchbox)

12.00 Uhr: Mittagessen in Kleingruppen (unterteilt nach Alter und Betreuungszeit der Kinder)

14.00 Uhr bis 17.00 Uhr: Nachmittagsimbiss (Lunchbox)

Getränke und ein Obst- und Gemüseteller stehen für die Kinder in der kompletten Betreuungszeit bereit

Wir nehmen am Schulobst/Schulmilch-Programm teil!

Für Ganztagskinder ist ein warmes Mittagessen verpflichtend (3,50€ pro Essen)! Die Getränkegeldpauschale beträgt 3,50 € im Monat.

An jedem 1. Mittwoch im Monat gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbüffet!

Grundsätzlich ist für uns in Essenssituationen eine familiäre Atmosphäre wichtig. Die Kinder entscheiden selbst was und wieviel sie essen.

 

Wir sind eine Sprache-Kita. Seit 2016 nimmt unsere Einrichtung am Bundesprogramm "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" teil. Mit dem Bundesprogramm fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung.

Außerdem gibt es in der Einrichtung mehrere Fachkräfte für alltagssprachliche Bildung, die das Sprachförderprogramm des Landes Rheinland-Pfalz umsetzen und als Ansprechpartner für Eltern und Kollegen zur Verfügung stehen.   

Alltagsintegrierte sprachliche Bildung ist ein fester Bestandteil unseres Kindergartenalltags. Denn Sprache ist der Schlüssel zur Welt: Durch sie erschließen wir uns die Welt, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. Sprachkompetenz ist eine Schlüsselqualifikation für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und eine der wichtigsten Voraussetzungen für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie die gesellschaftliche Integration. Altersgemäße Sprachkenntnisse sind schon im Vorschulalter wichtig, damit die Kinder von Anfang an gleiche Bildungschancen haben.

Sprache und Kommunikation begleiten uns im Alltag. Darüber hinaus werden die Kinder auf spielerische Art herausgefordert, ihre sprachlichen Fähigkeiten zu verbessern. Bei Bedarf kann eine gezielte Sprachförderung in Kleingruppen stattfinden.  

 

Hier finden Sie uns

Kontakt

Evangelische Kindertagesstätte Tiefenstein
Mühlschied 2
55743 Idar-Oberstein

Mailkontakt

Leitung unserer Kita

Karin Kroker
Mailkontakt
Tel.: 06781 - 31177
Mühlschied 2
55743 Idar-Oberstein

­­


Träger

VEKIO


Unsere Öffnungszeiten

Verlängertes Vormittagsangebot:

Montag bis Freitag, von 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Ganztagsangebot:

Montag bis Donnerstag von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr,

Freitag 7.00 Uhr bis 14.30 Uhr


Schließtage

 


 

Aktuelles:

Unsere Kindertagesstätte befindet sich derzeit im eingeschränkten Regelbetrieb. Parallel besteht für Anspruchsberechtigte weiterhin die Möglichkeit der Betreuung im Rahmen einer Notgruppe. 

Bitte beachten Sie: vom 04.07.-27.07.2020 ist unsere Einrichtung geschlossen!

Derzeit liegen uns leider noch keine konkreten Informationen bezüglich des geplanten Regelbetriebs ab August seitens der Landesregierung vor. Sobald wir neue Informationen erhalten, werden wir Sie zeitnah darüber informieren. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Karin Kroker (Leitung)

Melanie Kaufmann (Stellv. Leitung) 

Telefon: 06781-31177

Email: tiefenstein@vekio.de

 

Stand:30.06.2020