clip

Kreissynodalvorstand

Der Kreissynodalvorstand (KSV) entscheidet zwischen den Tagungen der Kreissynode über die Belange des Kirchenkreises und nimmt gegenüber den Gemeinden seine Leitungsfunktion wahr. Der Superintendent leitet die monatlichen Sitzungen des KSV; Assessor und Scriba (Protokoll) vertreten ihn. Weiter gehören sechs Frauen und Männer aus den Presbyterien des Kirchenkreises dem KSV an. Der Kreissynodalvorstand wird von der Kreissynode gewählt. Die Amtszeit der KSV-Mitglieder beträgt acht Jahre, alle vier Jahre wird die Hälfte der Mitglieder neu gewählt.

KSV Obere Nahe aktuell:

Superintendentin Pfarrerin Jutta Walber

Assessorin Pfarrerin Christine Fischer-Schulz (bis 2016)

Skriba Pfr. Johannes Hülser

1. Stellvertr. Skriba: Pfr. Günter Lötzbeyer

2. Stellvertr. Skriba: Pfr. Klaus Köhler

Synodalälteste Katja Burkhart (bis 2020)

Vertreter: André Bender (bis 2020)

Synodalälteste Bianca Uebel (bis 2016)

Vertreterin: Dr. Christine Großmann (bis 2016)

Synodalältester Stefan Kugler (bis 2020)

Vertreter: Jürgen Bernhardt (bis 2020)

Synodalältester Wolfgang Möckel (bis 2016)

Vertreterin: Regina Rau (bis 2016)


Archivbeitrag:

Die Wahlen zum ersten Kreissynodalvorstand des neuen Kirchenkreises Obere Nahe (unmittelbar nach der Fusion) ergaben folgendes Ergebnis:

Zum Superintendenten gewählt wurde der bisherige Chef des alten Kirchenkreises Birkenfeld, Pfarrer Edgar Schäfer; Synodalassessorin: Pfarrerin Christine Fischer-Schulz (Grumbach - Herren-Sulzbach); Skriba: Pfarrerin Sabine Heiter-Grates (wohnhaft in Wickenrodt, Seelsorgerin am Klinikum Idar-Oberstein); 1. Stellvertretender Skriba: Pfarrer Thomas Lehr (Reichenbach); 2. Stellvertretende Skriba: Pfarrerin Stefanie Eckes-Steuckart (Göttschied, tätig an der Berufsbildenden Schule in Idar-Oberstein). 1. Synodalälteste: Katja Burkart (Grumbach - Herren-Sulzbach); Vertreter: Viktor Teichner (Berschweiler); 2. Synodalälteste: Bianca Uebel (Reichenbach); Vertreterin: Hedda Schiel-Schupp (Nahbollenbach); 3. Synodalältester: Stefan Kugler (Nohfelden); Vertreter: Hans-Joachim Brünicke (Herrstein); 4. Synodalältester: Wolfgang Möckel (Idar); Vertreterin: Regina Rau (Niederbrombach).

Suche

„Die Schmerzensorte sind seine Stärke“

Ein Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche in Bad Neuenahr hat am Freitag den letzten Verhandlungstag der 68. Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland eröffnet. Die Predigt hielt...mehr

 
Weitere Beiträge aus der Rubrik "An(ge)dacht"...

Losungen

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Dienstag, 31. Mai 2016:
Losungstext:
Wohl denen, die das Gebot halten und tun immerdar recht!
Psalm 106,3
Lehrtext:
Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe.
Johannes 15,12

Mai 31 - Mai 31

Stadtkirche Idar – Sonntag, 12.06.
"... das Land, das keine Grenzen kennt" - Mit eigenen und fremden, mit alten und neuen Liedern auf Spurensuche
Um eine Wanderung wird es in dieser Veranstaltung gehen: Sie führt durch alte und neue Lieder und...