clip

Kreissynodalvorstand

Der Kreissynodalvorstand (KSV) entscheidet zwischen den Tagungen der Kreissynode über die Belange des Kirchenkreises und nimmt gegenüber den Gemeinden seine Leitungsfunktion wahr. Der Superintendent leitet die monatlichen Sitzungen des KSV; Assessor und Scriba (Protokoll) vertreten ihn. Weiter gehören sechs Frauen und Männer aus den Presbyterien des Kirchenkreises dem KSV an. Der Kreissynodalvorstand wird von der Kreissynode gewählt. Die Amtszeit der KSV-Mitglieder beträgt acht Jahre, alle vier Jahre wird die Hälfte der Mitglieder neu gewählt.

 

Kreissynodalvorstand (KSV) des Kirchenkreises Obere Nahe (Stand: 01/17) 

 

Superintendentin Pfarrerin Jutta Walber

 

Assessor Pfr. Klaus Köhler

 

Skriba Pfr. Manfred Keip

1. Stellvertr. Skriba Pfr. Günter Lötzbeyer

2. Stellvertr. Skriba Pfr. Johannes Hülser

 

Synodalälteste Regina Rau

Vertreter: André Bender

Synodalälteste Dr. Christine Großmann

Vertreterin: Ilse Roth

Synodalältester Stefan Kugler

Vertreterin: Karin Prem

Synodalältester Wolfgang Möckel

Vertreter: Wolfgang Veeck

Suche

Januar 17 - Januar 17

Stephanskirche in Simmern – Samstag, 04.02.
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für Suizid-Angehörige im Hunsrück
Am 4. Februar 2017 findet um  18 Uhr in der Stephanskirche in Simmern erstmals einen ...
 

Ev. Kirche Baumholder – Mittwoch, 08.02.
Was wissen wir über die Reformation in Baumholder?
 

Ev. Kirche Baumholder – Sonntag, 12.02.
Musik und Lesungen zur Reformation
 

Wenn der Wind der Veränderung weht ...

Wenn der Wind der Veränderung weht, dann bauen die einen Mauern und die anderen Windräder! Der Wind der Veränderung weht - das spüren wir an verschiedenen Stellen unseres Lebens. Im Politischen...mehr

 
Weitere Beiträge aus der Rubrik "An(ge)dacht"...

Losungen

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Dienstag, 17. Januar 2017:
Losungstext:
Wohl dem, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist, der seine Hoffnung setzt auf den HERRN.
Psalm 146,5
Lehrtext:
Paulus schreibt: Ich weiß, an wen ich glaube, und bin gewiss, dass er bewahren kann, was mir anvertraut ist, bis an jenen Tag.
2.Timotheus 1,12