clip

Kirchenkreis Obere Nahe

Der Kirchenkreis Obere Nahe ist ein Kirchenkreis der Evangelischen Kirche im Rheinland. Er besteht seit dem 1. April 2010 und ist durch die Fusion des Kirchenkreises Birkenfeld mit dem rheinland-pfälzischen Teil des Kirchenkreises St. Wendel entstanden. Er umfasst zur Zeit 38 Kirchengemeinden mit 50.534 Gemeindegliedern 50.534 (Stand: 30.06.2015). Sitz der Superintendentur ist Idar-Oberstein.

Die Kreissynode wählte bei ihrer konstituierenden Tagung am 16. April 2010 in Birkenfeld den Birkenfelder Pfarrer Edgar Schäfer, der zuvor Superintendent des ehemaligen Kirchenkreises Birkenfeld war, zum ersten Superintendenten des neuen Kirchenkreises Obere Nahe, der zum Jahresende 2014 nach 22 Jahren im Superintendentenamt in den Ruhestand wechselte.

Im November 2014 wählte die Kreissynode Obere Nahe die Obersteiner Pfarrerin  Jutta Walber zur neuen Superintendentin des Kirchenkreises. Sie wurde am 4. Januar 2015 durch den Präses der Ev. Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, in das Superintendentenamt eingeführt - obere nahe.de berichtete.


DOWNLOADS:

Suche

Januar 17 - Januar 17

Stephanskirche in Simmern – Samstag, 04.02.
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für Suizid-Angehörige im Hunsrück
Am 4. Februar 2017 findet um  18 Uhr in der Stephanskirche in Simmern erstmals einen ...
 

Ev. Kirche Baumholder – Mittwoch, 08.02.
Was wissen wir über die Reformation in Baumholder?
 

Ev. Kirche Baumholder – Sonntag, 12.02.
Musik und Lesungen zur Reformation
 

Wenn der Wind der Veränderung weht ...

Wenn der Wind der Veränderung weht, dann bauen die einen Mauern und die anderen Windräder! Der Wind der Veränderung weht - das spüren wir an verschiedenen Stellen unseres Lebens. Im Politischen...mehr

 
Weitere Beiträge aus der Rubrik "An(ge)dacht"...

Losungen

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Dienstag, 17. Januar 2017:
Losungstext:
Wohl dem, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist, der seine Hoffnung setzt auf den HERRN.
Psalm 146,5
Lehrtext:
Paulus schreibt: Ich weiß, an wen ich glaube, und bin gewiss, dass er bewahren kann, was mir anvertraut ist, bis an jenen Tag.
2.Timotheus 1,12