Gemeinden von A-W

Kirchengemeinden sind lebendige Gebilde. Auf dem Land, in der Stadt, als Orts-, Anstalts- und Personalgemeinde hat jede Gemeinde ihr unverwechselbares Profil.

Gottesdienst, Seelsorge, Diakonie, Bildung und Gemeinschaft - schon die zentralen Bereiche des Gemeindelebens können ganz unterschiedlich ausgestaltet werden. Richtet die eine Ortsgemeinde ihr Angebot heute besonders auf das Leben mit Kindern aus, so stellt eine andere vielleicht die Kirchenmusik in den Mittelpunkt und eine dritte konzentriert sich auf die verlässlich geöffnete Citykirche.

Schon in wenigen Jahren können die Schwerpunkte anders gesetzt sein, denn jede lebendige Gemeinde wandelt sich mit den Menschen, die zu ihr gehören. Als Teil der ganzen Kirche ist die Gemeinde mit der weltweiten christlichen Gemeinschaft auf dem Weg, als Teil der Gesellschaft ist sie in soziale, ökonomische, kulturelle und politische Entwicklungen einbezogen.

Das Kontinuum in der Vielfalt ist der gemeinsame Auftrag: mit Lust und Liebe „die Botschaft von der freien Gnade Gottes auszurichten an alles Volk“, wie es 1934 in der Barmer Theologischen Erklärung formuliert wurde.

Herzliche Einladung zu einem "Spaziergang" durch die Vielfalt der Evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Obere Nahe!

Suche

Andacht für den Sonntag Miserikordias Domini

„Selber Hirte sein“ - Predigttext am Sonntag Miserikordias Domini (Erprobung im Rahmen der Perikopenrevision): 1. Petrus 5,1-4. - 1 Die Ältesten unter euch ermahne ich, der Mitälteste und Zeuge der...mehr

 
Weitere Beiträge aus der Rubrik "An(ge)dacht"...

Losungen

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Samstag, 25. April 2015:
Losungstext:
Der HERR, unser Gott, ist gerecht in allen seinen Werken, die er tut.
Daniel 9,14
Lehrtext:
Der Gutsherr sprach: Freund, ich tue dir nicht unrecht. Ist es mir etwa nicht erlaubt, mit dem, was mein ist, zu tun, was ich will? Machst du ein böses Gesicht, weil ich gütig bin?
Matthäus 20,13.15

April 25 - April 25

Keine Termine gefunden