clip
22.08.2011 7 yrs

Zauberkunst in der Johanneskirche


Bild: ANDINO / var. KK Obere Nahe

"REALLUSION": Am Sonntag, 11. September 2011, 17.00 Uhr, gastiert der promovierte Zauberphilosoph ANDINO (Dr. Andreas Michel) in der Evangelischen Johanneskirche am Rilchenberg in Idar-Oberstein. Das neue Soloprogramm beschäftigt sich mit der Frage, die Philosophie und Zauberkunst wohl am ehesten verbindet: der Frage nach Traum und Wirklichkeit, Schein und Sein, Realität und Illusion, eben REALLUSION. Mit literarischen Texten, philosophischen Gedanken und vor allem perfekter Illusionskunst nähert er sich im ständigen Dialog mit dem Publikum dieser Thematik, und gerade diese Mischung ergibt eine zauberhafte Atmosphäre, die zum Markenzeichen von ANDINOs Vorführungen geworden ist. Erleben Sie die zauberhafte Verschmelzung von Sein und Schein direkt vor Ihren Augen in einem abendfüllenden Programm.

ANDINO ist ein international renommierter Zauberkünstler mit Auftritten u.a. bei den Vereinten Nationen (UN) in New York, bei UNICEF, dem Auswärtigen Amt und der Französischen Botschaft. Bereits im vergangenen Jahr faszinierte er Jung und Alt mit seinem Familienprogramm im Gottesdienst und bei dem Sommerfest der Ev. Kirchengemeinde. Im Oktober 2011 erhält ANDINO die Auszeichnung „Künstler des Jahres 2011“.

Der Eintritt beträgt € 12,-- / ermäßigt 7,-- (Schüler, Studenten, Rentner, Arbeitslose…)

Weitere Informationen unter www.andino.de


Suche

Februar 21 - Februar 21

Keine Einträge gefunden

Wortmeldung zur Landessynode im Bad Neuenahr – Januar 2018

Mein Name ist Jutta Walber, ich lebe in Idar-Oberstein und bin Superintendentin des Kirchenkreises Obere Nahe.  Umsonst! Wo gibt es bei uns schon mal etwas umsonst?  Nicht einmal ein...mehr

 
Weitere Beiträge aus der Rubrik "An(ge)dacht"...

Losungen

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Mittwoch, 21. Februar 2018:
Losungstext:
Der HERR wird vor euch herziehen und der Gott Israels euren Zug beschließen.
Jesaja 52,12
Lehrtext:
Wir sollen desto mehr achten auf das Wort, das wir hören, damit wir nicht am Ziel vorbeitreiben.
Hebräer 2,1