clip
29.05.2017 177 days

Kreisverband Birkenfeld der Ev. Frauenhilfe wählt neuen Vorstand


Der neue Vorstand (v.l.n.r. Irmgard Stumm, Gerlinde Stauß, Ute Becker, Hanne Grates, Karin Brack, Margit Becker)

Frauen aus 9 Gruppen des Kreisverbands Birkenfeld der Ev. Frauenhilfe konnte Vorstandssprecherin Helga Lenz am 25. April zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung im Martin-Luther-Haus in Idar begrüßen. Besonderer Gast an diesem Tag war Dagmar Müller, die leitende Pfarrerin der Frauenhilfe im Rheinland aus Bad Godesberg.

Nach einem gemeinsamen Lied stimmte Hanne Grates mit der Losung zum Tag in diesen Nachmittag ein. Dagmar Müller hielt dann einen Vortrag zum Thema „Was wirklich zählt, ist das gelebte Leben“ nach einem Buch von Verena Karst.
Es wurde deutlich, dass nichts den Menschen mehr prägt als das eigene gelebte Leben. Durch das Erlebte werden die Vorstellungskraft und die Fantasie gefördert. Erinnerungen schaffen innere Bilder, Erfahrungen werden hilfreich für das weitere Leben. Die Referentin verstand es, mit Beispielen einen lebendigen Vortrag zu halten.

Nach der Kaffeepause berichtete Dagmar Müller über die Arbeit der Frauenhilfe in Bonn-Bad Godesberg und sie beschrieb ein sehr positives Bild von der Dünenklinik, die Mutter-Kind-Klinik der Frauenhilfe im Rheinland auf Spiekeroog.

Nach den obligatorischen jährlichen Berichten des Vorstands warteten die Anwesenden auf die anstehende Wahl. Helga Lenz, die 29 Jahre im Kreisvorstand mitwirkte und nach dem Weggang von Pfarrerin Pfeiffer den Vorsitz übernommen hatte, kandidierte nicht mehr. Sie wurde sehr liebevoll verabschiedet.

Gewählt wurde ein Vorstandsteam: die bisherigen Mitglieder Margit Becker (Berschweiler), Karin Brack (Mörschied) Hanne Grates (Idar), Gerlinde Stauß (Niederbrombach), Irmgard Stumm (Weiden) und neu im Vorstand Ute Becker (Idar). Ansprechpartnerin nach außen wird Irmgard Stumm sein. Alle bedauern, dass kein Mitglied aus den saarländischen Gruppen für den Vorstand gewonnen werden konnte. Dem neuen Vorstand wird viel Erfolg gewünscht.

Mit einem Danklied und Segensworten wird die Versammlung beendet.

Quelle: Kirchenkreis Obere Nahe, Kreisverband Birkenfeld


Suche

November 22 - November 22

Keine Einträge gefunden

Jemand fragt mich, was ich denn mache, wenn es so richtig schwierig im eigenen Leben ist

Und auch wenn der Beruf mich an meine Grenzen führt und ich die ganze Ohnmacht spüre. Beim Tod eines Jugendlichen. Oder unheilbarer Krankheit eines Menschen, der mitten im Leben steht. Ich antworte:...mehr

 
Weitere Beiträge aus der Rubrik "An(ge)dacht"...

Losungen

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Mittwoch, 22. November 2017:
Losungstext:
Hilf deinem Volk und segne dein Erbe und weide und trage sie ewiglich!
Psalm 28,9
Lehrtext:
Jesus spricht: Ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stall; auch sie muss ich herführen, und sie werden meine Stimme hören, und es wird eine Herde und ein Hirte werden.
Johannes 10,16