30.06.2012 2 yrs

Ferien für Körper & Seele


„Ich kann Gott auch im Wald erleben, da brauche ich nicht jeden Sonntag in die Kirche zu gehen!“ So – oder so ähnlich - sagen es mir immer wieder Menschen, solange schon, wie ich Pfarrer bin. Ja, in der Tat: Ich kann Gott auch im Wald erleben. Ich habe auch schon im Wald Gottesdienst gefeiert. Und das war sehr schön, das war schon etwas Besonderes!

Jetzt ist wieder Ferienzeit. Für manche auch Urlaubszeit, Reisezeit. Sie fahren weg, verreisen in bekannte oder unbekannte Regionen in Nah und Fern. Oder bleiben zu Hause und machen dort einmal Pause vom Alltag. Zeit für sich, Zeit für die Familie, Zeit zum Auftanken. Vielleicht auch bei einem Spaziergang im Wald. Und sich dann bewusst an Gottes so schöner Schöpfung erfreuen. Den Duft einatmen, die Geräusche hören, die besondere Stimmung spüren. Und mit Dankbarkeit diese Momente genießen. Sich daran erinnern, dass die Natur eine uns von Gott geschenkte Natur ist.

Ob Sie nun zu Hause bleiben oder eine Reise machen: Mögen Sie Zeit zur Muße und Entspannung finden, mögen Sie neue Erfahrungen und Entdeckungen machen, mögen Sie neue Kräfte gewinnen.

Für die Zeit nach den großen Ferien wünsche ich Ihnen fröhliche Stunden, gute Begegnungen, Fantasie und Ausdauer bei Ihren Plänen - und Gottes Segen bei all Ihrem Tun!

Rüdiger Kindermann, Pfarrer
Evangelische Kirchengemeinde Idar


Suche

Rührendes Video zum Thema Barmherzigkeit

Ein asiatischer Junge klaut Medizin für seine kranke Mama. Er wird dabei erwischt und übel beschimpft. Der benachbarte Imbissbudenbesitzer sieht das, erbarmt sich, zahlt die Medizin und verschenkt...mehr

 
Weitere Beiträge aus der Rubrik "An(ge)dacht"...

Losungen

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Mittwoch, 23. Juli 2014:
Losungstext:
Unsre Missetaten stellst du vor dich, unsre unerkannte Sünde ins Licht vor deinem Angesicht.
Psalm 90,8
Lehrtext:
Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt.
1.Johannes 1,8-9

Juli 23 - Juli 23

Keine Termine gefunden